„Das Leben ist bunt“ in Landeck: Emotionen auf Leinwände gebannt

Die gebürtige Landeckerin Natanja Gstir gibt in der Rathaus-Galerie Land­eck Einblicke in ihre Gefühlswelt.
© Hauser

Landeck – Unter dem Titel „Das Leben ist bunt“ gibt die aus Landeck stammende und in Mils bei Hall lebende Hobbykünstlerin Natanja Gstir in der Rathaus-Galerie Landeck Einblick in ihre Gedankenwelt, in der das Befassen mit der Natur und mit zwischenmenschlichen Beziehungen im Vordergrund steht. Als kleines Kind konnte sie sich schon stundenlang mit Papier und Buntstiften beschäftigen, als Vierjährige demonstrierte sie ihre Kreativität an einer Wand im Wohnzimmer. Inzwischen sind es Leinwände, auf denen sie mittels Bleistift, Rötelkreide und Acryl ihren Emotionen freien Lauf lässt.

Sie wolle die Schönheit, Anmut, Kraft und Ästhetik von Frauen und Tieren festhalten, sagt sie, und die festgehaltenen Emotionen sollen den Betrachter dazu bringen innezuhalten. Zu sehen sind die Arbeiten der diplomierten Krankenschwester bis 30. April während der Amtsstunden. (hau)


Kommentieren


Schlagworte