Gasteinertal, Großarltal und Flachau unter Quarantäne

Im Bundesland Salzburg werden wegen des Coronavirus zwei ganze Täler und die Gemeinde Flachau unter Quarantäne gestellt. Betroffen sind das Gasteinertal mit den Gemeinden Bad Gastein, Bad Hofgastein und Dorfgastein sowie das Großarltal mit den Kommunen Großarl und Hüttschlag. Das teilte Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) am Mittwochnachmittag in einem Livestream des Landes mit.

Gerüchte über eine Apres-Ski-Party am vergangenen Wochenende wies der Flachauer Bürgermeister Thomas Oberreiter im Gespräch mit der APA zurück. Es habe zum Saisonausklang ganz normaler Gastronomiebetrieb geherrscht, wobei selbstverständlich die Auflagen eingehalten worden seien. „Es wurde genau darauf geschaut, dass in keinem Lokal mehr als 100 Leute drinnen sind.“

„Von einer Party weiß ich nichts, und ich hätte es wissen müssen.“ Er verwehre sich dagegen, dass er zu lange zugesehen habe. In seiner Gemeinde gebe es derzeit drei Corona-Fälle, die gar nichts miteinander zu tun hätten und alle drei Bewohner von Flachau betreffen. „Zwei arbeiten im Tourismus, der dritte nicht.“ Als am Dienstagabend der dritte Fall bekannt geworden sei, habe er Kontakt mit der Behörde aufgenommen, so Oberreiter. Da sei die Unter-Quarantäne-Stellung der Ortschaft besprochen worden. „Wir warten jetzt noch auf den Bescheid, der soll am Nachmittag kommen.“

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte