Grenzkontrollen auf Ungarn und Slowenien ausgedehnt

  • Artikel
  • Diskussion

Nach der Einführung von Kontrollen an den Grenzen zu Italien, Schweiz, Liechtenstein und Deutschland wegen des Coronavirus werden ab Freitag auch die ungarische und slowenische kontrolliert. Das besagt eine Verordnung des Gesundheitsministeriums. Die Kontrollen werden damit auf nahezu alle Nachbarländer außer Tschechien und der Slowakei ausgeweitet. Geplant sind sie bis 7. April.

Veröffentlicht wurde am Donnerstag auch die bereits angekündigte Verordnung des Verteidigungsministeriums, dass jene Grundwehrdiener, die Ende März abgerüstet hätten, für zwei Monate verlängert werden. Der „vorläufige Aufschub der Entlassung aus dem Grundwehrdienst“, wie es in der Verordnung heißt, umfasst alle Wehrpflichtigen, die zu einem Termin im Oktober 2019 zum Grundwehrdienst einberufen wurden, und deren Grundwehrdienst am 31. März 2020 noch nicht beendet wurde.

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte