2.388 Corona-Patienten in Österreich - 81-Jähriger gestorben

  • Artikel
  • Diskussion

Die Zahl der offiziell mit dem Coronavirus infizierten Personen ist auch am Freitag während des Tages nach oben gegangen. Stand 14.30 Uhr waren laut dem Gesundheitsministerium 2.388 Fälle positiv getestet. Die meisten Betroffenen vermeldete Tirol mit 508 gefolgt von Oberösterreich mit 421. Coronavirus-Todesfälle gibt es bisher acht, zuletzt verstarb eine 81-jähriger Mann.

Der Mann war im Universitätsklinikum St. Pölten in der Nacht auf Freitag gestorben, er war positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er war am Donnerstag in die Intensivstation des Krankenhauses eingeliefert worden, teilte die NÖ Landeskliniken-Holding mit. Der Mann ist das dritte Covid-19-Todesopfer in Niederösterreich. Ebenfalls am Freitag war eine 96-Jährige im Landesklinikum Melk gestorben, am Mittwoch ein 76-Jähriger im selben Spital.

Insgesamt stiegen die Infektionen in Österreich im Vergleich zu Donnerstag um 355 Betroffene an. Fälle nach Bundesländern: Burgenland (33), Kärnten (71), Niederösterreich (355), Oberösterreich (421), Salzburg (167), Steiermark (340), Tirol (508), Vorarlberg (197), Wien (296). Als genesen gelten neun Personen.

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte