Corona-Vorschriften in Tirol: Ortstafel ist nicht Grenze der Gemeinde

Corona-Maßnahmen und Polizei werden strenger, die Verbote komplizierter. Das sorgt für Unmut.

Dass Gemeindegrenzen in der Regel nicht durch Ortstafeln markiert werden, ist nicht allen bekannt. Das Unwissen kann teuer werden.
© Andreas Rottensteiner

Innsbruck – Das Überschreiten der Gemeindegrenzen: vor Corona Alltag, jetzt abgesehen von wenigen Ausnahmen eine Verwaltungsstraftat. Allerdings sorgt das Tiroler Regelwerk für Verwirrung und zunehmend auch für Unmut. Weil viele die Gemeindegrenzen mit den Ortsgrenzen verwechseln. Dazu kommt, dass die Polizei die Zügel anzieht, der Tonfall wird dabei offenbar rauer.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte