Falscher Polizist in Wien festgenommen

Die Polizei hat am Montagvormittag in Wien-Brigittenau einen „falschen Kollegen“ festgenommen. Dieser hatte an Wohnungen geklopft und sich mit einem gefälschten Dienstausweis legitimiert. Eine Bewohnerin verständigte die Exekutive. Der 55-jährige Österreicher verhielt sich gegenüber der Beamten aggressiv und schlug um sich. Er wurde laut Polizei festgenommen.

Kurz nach 10.00 Uhr wurde die Polizei zu einem Wohnhaus in der Engerthstraße gerufen. Dort hatte der 55-Jährige an drei Wohnungstüren geklopft. Was seine Intention dafür war, sich als Polizist auszugeben, blieb unklar, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst. Einer Frau, vor dessen Tür der Mann stand, kam die Situation komisch vor und sie alarmierte die echte Polizei - wohlweislich, ohne die Tür zu öffnen. Noch im Stiegenhaus trafen die Beamten auf den Mann. Er drohte ihnen, sie die Stiegen hinunterzustoßen. Verletzt wurde niemand, der Wiener festgenommen und der gefälschte Ausweis sichergestellt.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte