Fonds-Öffnung für alle Kulturschaffenden gefordert

Zahlreiche Interessensvertreter aus dem Kulturbereich fordern in einem Offenen Brief an die Politik, dass alle Corona-Hilfsfonds für alle Kunst- und Kulturschaffenden geöffnet werden. Es dürfe keinen Ausschluss und keine Rückforderungen wegen weiterer Unterstützungen durch andere geben, hieß es am Freitag.

Da die Sicherheitsmaßnahmen zur Eindämmung der Coronakrise verlängert wurden, genüge die bisherige Ausrichtung des Härtefallfonds und des Covid-19-Fonds des Künstler-Sozialversicherungsfonds nicht mehr. Darüber hinaus seien die Zugangsmöglichkeiten zu den verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten verschieden, und es träfen zahlreiche Vorbedingungen nicht auf die berufliche Praxis von vielen Kunst- und Kulturschaffenden zu, wird kritisiert. Zu den Unterzeichnern zählen die IG Autorinnen Autoren, der Presseclub Concordia, die IG Kultur Österreich sowie zahlreiche weitere Interessensvertretungen.


Kommentieren


Schlagworte