Jahrelang mit gestohlener Bankomatkarte Geld vom Ex behoben

Eine Kärntnerin hat ihren Ex-Mann jahrelang mit einer gestohlenen Bankomatkarte um sein Geld gebracht. Mehrere zehntausend Euro dürfte sie bis Jänner 2020 abgehoben haben, obwohl die Ehe schon 2017 geschieden wurde. Dem 56-Jährigen fielen die Behebungen offenbar erst Ende Jänner auf, weshalb er Anzeige erstattete. Die Ex war rasch als mutmaßliche Täterin ausgeforscht, hieß es seitens der Polizei.

Die 49-Jährige aus dem Bezirk Wolfsberg hatte im Juli 2016 ihrem damals noch Ehemann die Bankomatkarte aus der Brieftasche gestohlen. Von da an behob sie immer wieder Geld von seinem Konto - an verschiedenen Bankomaten im Raum Wolfsberg. Damit hörte sie auch nicht auf, als die Ehe im Februar 2017 geschieden wurde. Erst vor wenigen Wochen bemerkte der 56-Jährige den Diebstahl.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte