Pizzakurier in Indien positiv -72 Familien in Quarantäne

Weil sie Essen von einem beliebten Pizzalokal bestellt hatten, müssen 72 Familien in der indischen Hauptstadt Neu Delhi nun in Quarantäne. Das sei eine Vorsichtsmaßnahme, sagte ein örtlicher Behördenvertreter der indischen Presse-Agentur IANS am Donnerstag. Der Grund: Ein Pizzakurier des Lokals ist positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestet worden.

Der Mann habe schon knapp drei Wochen vor dem Test Coronavirus-Symptome gezeigt, schrieb die Zeitung „India Today“ am Donnerstag. Ein Test habe dann eine Infektion mit dem neuartigen Virus vor wenigen Tagen bestätigt.

Auch die Kollegen des Pizzalieferanten mussten in Quarantäne. Ihre Tests seien aber negativ ausgefallen, schrieb der Essenslieferdienst Zomato, über den einige der betroffenen Bestellungen gebucht worden waren, auf Twitter.

Das betroffene Restaurant habe vorübergehend seinen Betrieb eingestellt. Der Lieferdienst schrieb: „Covid-19 könnte uns allen passieren – und es ist fast unmöglich, uns ganz zu isolieren, besonders wenn wir bei Notwendigem wie Essen Hilfe von außen brauchen.“


Kommentieren


Schlagworte