„Gipfel-Sieg“ mit dem Glauben an sich selbst

Marianne Hengl (2. v. r.) begrüßt Christoph Leitl, Julia Gschnitzer und Felix Gottwald (v. l.) in ihrer Sendung auf ORF III.
© RollOn

Innsbruck – „Wenn Menschen an sich glauben“ – für das 30. Jubiläum des Vereins RollOn hat Marianne Hengl ein treffendes Motto gewählt. Zum Aufnahmezeitpunkt am 12. Dezember 2019 sei vom Coronavirus noch keine Rede gewesen, dennoch passe der Titel nun perfekt in die heutige herausfordernde Zeit, so Hengl. Die Obfrau und Initiatorin der Fernsehsendung Gipfel-Sieg greift aus diesem Anlass erstmals selbst zum Mikrofon und hat eine hochkarätige Gesprächsrunde geladen.

In der Sendung, die am Samstag, 18. April, um 16.05 Uhr und am Montag, 20. April, um 11.15 Uhr in ORF III ausgestrahlt wird, kommt unter anderem Julia Gschnitzer, Grande Dame des österreichischen Schauspiels, zu Wort. Sie erzählt, wie sie mit Dankbarkeit das Alter meistert. Felix Gottwald reflektiert über den Umgang mit Siegen und Niederlagen. Christoph Leitl streicht in der Diskussionsrunde hervor, dass Familie und eine Handvoll echter Freunde das Wichtigste sind, um persönliche Krisen im Leben zu meistern. (TT)


Kommentieren


Schlagworte