Land Rover mit zwei neuen Plug-in-Modellen

Das Hybridsystem des Discovery Sport P300e besteht aus einem Dreizylinderbenziner und einem Elektromotor.
© Hersteller

Salzburg – Einen alternativen Zuwachs gibt es bei der britischen Traditionsmarke Land Rover: Die beiden Sport Utility Vehicles Range Rover Evoque und Discovery Sport sind laut Importeur ab sofort auch als Plug-in-Hybride verfügbar. Beide Sport Utility Vehicles fahren in einem solchen Fall mit einem 1,5-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner und einem Elektromotor. Der Verbund erzielt eine Systemleistung von 309 PS und generiert ein maximales Drehmoment von 540 Newtonmetern. Der Verbrenner, alleine beeindruckende 200 PS stark, bedient dabei die Vorderachse, der E-Motor ist in der Hinterachse integriert. Daraus ergibt sich ein elektrisch funktionierender Allradantrieb. Und nicht nur das: Rein elektrisch fahren der Range Rover Evoque P300e und der Land Rover Discovery Sport P300e bis zu 66 beziehungsweise 62 Kilometer weit – dank eines Lithium-Ionen-Akkus, der über eine Kapazität von 15 Kilowattstunden verfügt. Die Höchstgeschwindigkeit, rein elektrisch betrachtet, beträgt übrigens 135 km/h.

Sollten die Modelle bevorzugt zum Pendeln für kurze Strecken benützt werden, dann dürfte der WLTP-Normverbrauch von Bedeutung sein: Der Evoque benötigt am Prüfstand durchschnittlich 1,4 Liter Treibstoff je 100 Kilometer und emittiert je Kilometer Kohlendioxid im Ausmaß von 32 Gramm; der Discovery Sport verbraucht 1,6 l/100 km und stößt 36 Gramm CO2 je km aus.

Die rein elektrische Reichweite des Evoque P300e beträgt bis zu 66 Kilometer.
© Hersteller

Für beide Modelle stehen drei verschiedene Fahrmodi zur Verfügung: der Hybridmodus, der EV-Modus und der Save-Modus. Die erste Variante versucht automatisch so verbrauchsschonend wie möglich die beiden Motoren kombiniert einzusetzen. Die zweite Variante benützt nur den vorhandenen Strom; die dritte Variante fährt ausschließlich mit dem Benzinmotor, um den Akku zu schonen. Dessen Energie wird womöglich in einer anderen Fahrsituation (zum Beispiel in urbanen Gebieten) benötigt.

Die Preise für die neuen PHEV-Angebote stehen bereits fest: Der Range Rover Evoque P300e kostet in Österreich ab 50.950 Euro; der Discovery Sport P300e ist ab 49.510 Euro verfügbar. Weitere Plug-in-Hybrid-Modelle von Land Rover befinden sich bereits in der Pipeline, darunter auch ein adaptierter Defender. (hösch)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper
Der hochwertige Touchscreen zeigt den Füllstand des 15-kWh-Lithium-Ionen-Akkus und die damit verbundene Reichweite an.
© Hersteller

Kommentieren


Schlagworte