Neuinszenierung inspiriert von der Krise: Meisterwerke aus Klopapier

Aufheiterung ist bitter nötig. Die Neuinszenierung von Kunstwerken mit Alltagsgegenständen der Krise zaubert vielen Fans ein Lächeln ins Gesicht.

Vom Hut geküsst. Den Singles in der Quarantäne ist diese tolle Version von Klimts Kuss gewidmet. Die Botschaft dazu: „Singles stay strong“ – Bleibt stark!
© Instagram

Von Theresa Mair

Für die einen ist es eine Kunst, die Quarantäne zu überstehen. Viele andere auf der Welt machen eine Kunst daraus. Seit Mitte März stellen sie mit einer gro­ßen Portion Kreativität und ebenso viel Sorgfalt und einer Prise Humo­r die Werke berühmter Male­r nach. Die Ergebnisse, die auf Insta­gram veröffentlicht werden, können sich sehen lassen.

Das fand auch das Rijksmuseum in Amsterdam, welches zu den ers­ten gehörte, die die Seite Tussen Kunsten & Quarantaine verlinkte und damit die Aufmerksamkeit der internationalen Medien auf das Kunstprojekt lenkte.

Dabei klingt die Aufgabe erstmal simpel: 1. Nimm ein Kunstwerk. 2. Nimm drei Dinge aus deinem Haushalt. 3. Teile es mit @tussenkunstenquarantaine.

Frida Kahlo mit Breze. Die markanten Augenbrauen, die Hochsteckfrisur, die roten Lippen: Die mexikanische Malerin ist auch in der Neuinszenierung des Selbstportraits mit Klorolle unverkennbar.
© Instagram

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte