Wirtschaftsparlament: Walser holt sich Wetscher und Rieder ins Präsidium

Das neugewählte Wirtschaftsparlament für heute ist abgesagt, die Wahl des Kammerpräsidenten auf 3. Juni verschoben. Walsers Team jedoch steht.

Der alte und neue Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer, Christoph Walser (Mitte), will das Präsidium erneuern. Hierfür holt er sich Bauinnungsmeister Anton Rieder (rechts) sowie Handel-Spartenobmann Martin Wetscher (links) mit ins Boot.
© De Moor, Tiroler Wirtschaft, Ascher

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Der Sieg bei der Wirtschaftskammerwahl war keine Überraschung, die Dimension hingegen schon. Mit rund 80 Prozent und einer auf 39,5 Prozent gestiegenen Wahlbeteiligung kannte am 5. März beim ÖVP-Wirtschaftsbund- und Kammerpräsidenten Christoph Walser der Jubel schier kein Ende. Auf Platz zwei landeten – jedoch mit gehörigem Respektabstand – die Grünen (7,45 %), gefolgt von FPÖ, NEOS und der SPÖ.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte