Mehr als ein bisschen Kritzikratzi: Was Zeichnungen über uns aussagen

Unbewusst entstehen mit Stift und Papier oft allerlei Zeichnungen. Wann wir loskritzeln, was die Bilder über uns aussagen und warum manches sogar zur Kunst wird.

Symbolbild.
© iStockphoto

Von Sabine Hochschwarzer

Das Wichtigste ist gesagt, das Wesentliche notiert. Die Aufmerksamkeit flaut ab. Und dann passiert es: Die Hand wandert plötzlich über das Papier, der Stift beginnt zu zeichnen. 65 Prozent der Menschen, behauptet der Londoner Psychologe Jack Goodman, kritzeln beim Telefonieren, aber auch bei Sitzungen, in der Schule oder an der Universität.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte