Plus

Wahr oder falsch? Medien als Kompass in der Corona-Krise

In Krisen boomen Verschwörungstheorien. Expertin Ingrid Brodnig betont die Rolle der Medien als Faktenchecker und gibt Tipps, wie man Fake News erkennt.

  • Artikel
  • Diskussion (5)
Die Pandemie als Informationskrise: Die Meldungsflut überfordert und verunsichert viele.
© iStockphoto

Von Elke Ruß

Innsbruck –Ein Virus, über dessen Gefährlichkeit selbst Experten wenig wissen, und massive Eingriffe des Staates in die Freiheit der Bürger: Das ist ein idealer Nährboden für Gerüchte, Fake News und Verschwörungstheorien, die sich nicht zuletzt über soziale Medien in Windeseile verbreiten. Die Pandemie ist auch eine Informationskrise.


Kommentieren


Schlagworte