Trainerwechsel in Hall vollzogen: Mustafa Ayhan folgt auf Akif Güclü

Nach fünf erfolgreichen Jahren (unter anderem Aufstieg in die Regionalliga) gehen Hall und der Coach also getrennte Wege.

Trennung in Freundschaft: Güclü und Breitfelder.
© Michael Kristen

Hall –„Es waren fünf tolle Jahre geprägt von Wertschätzung und sportlichem Erfolg“, sagt Hall-Obmann Alex Breitfelder. „Ich wollte am Höhepunkt aufhören. Wir haben uns im besten Einvernehmen getrennt“, bestätigt der bisherige Trainer Akif Güclü. Nach fünf erfolgreichen Jahren (u. a. Aufstieg in die Regionalliga) gehen Hall und der Coach also getrennte Wege.

Doch die Weichen für die Zukunft sind auf der Lend längst gestellt: Nachfolger wird „Zweier“-Trainer Mustafa Ayhan: „Es war immer klar, dass Musti diese Chance bekommen soll. Er hat die zweite Mannschaft erfolgreich trainiert und kennt den Verein so gut wie ich“, ist Breitfelder überzeugt.

Die Abgänge einiger Schlüsselspieler (u. a. Wörndle, Amnipur, Auböck, ...) sollen auch mit Hilfe einer Planungsgruppe, zu der auch Ex-FC-Tirol-Kicker Oliver Prudlo gehört, aufgefangen werden. „Der SV Hall wird eine schlagkräftige Mannschaft stellen“, verspricht der Obmann. (t.w.)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte