„Supermarkt-Mentalität" stellt Ärzte vor große Herausforderung

Die so genannte Supermarkt-Mentalität erschwert die Arbeit von Medizinern. Patienten haben schon vor der Untersuchung eine Vorstellung über die Art der Behandlung.

Um zu einer schnellen Diagnose etwas beizusteuern, sollten Patienten ihre Symptome detailliert sammeln.
© iStockphoto

Von Manuel Lutz

Innsbruck – Menschen haben unterschiedliche Gründe, zum Arzt zu gehen. Die einen fühlen sich krank und wollen sich untersuchen lassen, die anderen haben einen Kontrolltermin oder brauchen lediglich ein neues Rezept für ein Medikament. Auch die Termine selbst haben die verschiedensten Abläufe. Diese Tatsache stellt die Mediziner oft vor eine große Herausforderung.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte