Fitnessstudio, Casino oder Autokino: Die Bilder vom Eröffnungsreigen in Tirol

Neben Hotels, Schwimmbädern und Seilbahnen haben seit Freitag auch Fitnessstudios, diverse Freizeiteinrichtungen, Casinos oder das Autokino in Innsbruck geöffnet.

Im Fitnesscenter „Happy Fitness" in Innsbruck dienen Schaufensterpuppen als Abstandhalter.
© Vanessa Rachlé

🏋️‍♂️ Starker Auftakt für Fitnessstudios

War es vor allem das bescheidene Wetter oder der sehnliche Wunsch nach körperlicher Betätigung? Im Fitnesscenter „Happy Fitnes­s“ in Innsbruck zeigte man sich gestern jedenfalls äußerst zufrieden mit dem Neustart nach dem Corona-Shutdown – konnte man doch zahlreiche Besucher wieder begrüßen.

Um die erforderlichen Sicherheitsabstände einhalten zu können, sind nicht alle Sportgeräte im Einsatz. Dennoch habe der Betrieb ohne Probleme wieder Fahrt aufnehmen können.

Dorina Florian kümmert sich um die regelmäßigen Desinfektionen der Fitnessgeräte.
© Vanessa Rachlé
„Happy Fitness"- Studioleiterin Sabrina Reindl im Eingangsbereich.
© Vanessa Rachlé
Marketingleiterin Stephanie Holzer informierte über die Hygienemaßnahmen.
© Vanessa Rachlé
Endlich wieder im Fitnesscenter trainieren kann Ozan Kilic.
© Vanessa Rachlé
Wieder am Laufband ist Thomas Weiser.
© Vanessa Rachlé

🎞️ Motor aus, Film ab: Autokino rollte in Innsbruck an

Die „Minions" und „Bohemian Rhapsody": Mit diesen beiden Streifen eröffnete gestern das Autokino in Innsbruck. Und schon die zweite Vorstellung war ausverkauft. Die Bilder flimmerten von der Leinwand. Der Ton kam aus dem Autoradio. Eine Szenerie irgendwo zwischen „retro“ und absolut „hip“.

Die „Minions" lief bei der Autokino-Premiere am Nachmittag in Innsbruck.
© Vanessa Rachlé
Familie Piegger brachte auch ihre eigene Verpflegung mit – Wurstsalat und selbstgebackene Semmeln.
© Vanessa Rachlé
© Vanessa Rachlé

🎰 Die Casinos sind wieder im Spiel

Abstand halten, Maske tragen – und auf das ganz große Glück hoffen. Das galt gestern als Motto für die Besucher des Casinos Innsbruck. Auch dem Glücksspiel darf im ganzen Land jetzt wieder nachgegangen werden – unter den entsprechenden Auflagen. Bis drei Uhr Früh dürfen die Gäste vorerst spielen.

Die Gastronomie darf vorerst zumindest nur bis 23 Uhr offen halten. Gestern tummelten sich kurz nach dem Start schon die ersten Gäste im Casino.

Paul Robert Cserer (vorne) setzte für das TT-Foto am virtuellen Roulette.
© Vanessa Rachlé
Viviane Forbrig an der Casino-Rezeption.
© Vanessa Rachlé
Auch der Croupier freut sich, dass wieder die Kugel rollt ...
© BAGNG
© Vanessa Rachlé
Casino-Direktor Robert Frießer beim Hände desinfizieren.
© BAGNG
Croupier Ji Bo.
© Vanessa Rachlé

🌄 Highline & Co.: Der Besuch lief schleppend an

„Wir haben Luft nach oben“, erklärt Reuttes Burgenweltgeschäftsführer Armin Walch am Tag der Wiedereröffnung der Burgenwelt samt Highline 179 zum mäßig anlaufenden Besuch. Walch ist trotzdem guter Dinge, würde der Tourismus doch erst Mitte Juni wieder durchstarten.

Vor allem 
Inntaler hatten am Freitag den Weg ins Außerfern gefunden, wie an den Kennzeichen ersichtlich war. Auch im Ötzidorf in Umhausen blieb der Andrang aus.

Die Highline 179, wie sie sich kurz vor der Wiedereröffnung zeigte, verschwindet im Nebel. So ein Besuch ist unvergesslich.
© MIttermayr Helmut

Kommentieren


Schlagworte