Ferienregion Hohe Salve: Wanderwege und Rastplätze saniert

In Wörgl wurde heuer der Wanderweg zum Lechner Wasserfall teils neu geschottert, beim Kreuzweg Richtung Zauberwinkel wurde mit Erdarbeiten der Weg ausgebessert.

Die Radrast Einöden in Wörgl erstrahlt in neuem Glanz.
© Kinigadner

Hopfgarten, Wörgl –Fleißig waren die Außendienstmitarbeiter der Ferienregion Hohe Salve in den vergangenen Monaten: In Wörgl wurde heuer der Wanderweg zum Lechner Wasserfall teils neu geschottert, beim Kreuzweg Richtung Zauberwinkel wurde mit Erdarbeiten der Weg ausgebessert, und ein nächstes Projekt in Wörgl wird die Wegsanierung Richtung Hennersberg sein. Dabei werden vom TVB knapp 370 Kilometer Wanderwege betreut. In Hopfgarten und Kelchsau übernehmen Vereine wie die Bergrettung und die Bundesmusikkapelle die Instandhaltung von 100 Wanderwegkilometern. In neuem Glanz erstrahlt die Radrast Einöden in Wörgl und bald die Radrast am Innsteg in Wörgl.

In perfektem Zustand präsentiert sich der „G’sundheitsbründelweg“ in Hopfgarten und auf der Aussichtsplattform Obermödling wird man mit sensationellem Ausblick auf das Zentrum der Marktgemeinde am Fuße der Hohen Salve belohnt. (TT)


Kommentieren


Schlagworte