Motorradlärm: Ab heute sind zu laute Bikes im Außerfern verboten

Mit Mittwoch tritt auf den beliebten Außerferner Motorradstrecken (Hahntennjoch, Lechtal, Namloser Tal und Tannheimer Tal) das Verbot für besonders laute Motorräder in Kraft.

In Steeg wurden gestern Vorbereitungen zum Aufstellen der Verordnungstafeln getroffen. Allein im hintersten Lechtal sind es 46.
© Neuhold/Styrolerhof

Reutte, Innsbruck – Mit dem 10. Juni tritt auf den beliebten Außerferner Motorradstrecken (Hahntennjoch, Lechtal, Namloser Tal und Tannheimer Tal) das Verbot für besonders laute Motorräder in Kraft. Während die zuständige LHStv. Ingrid Felipe darin einen Versuch der Entlastung für die Anrainer sieht, hagelt es seitens der Motorrad-Gemeinschaft und Teilen der Gastronomie Kritik. Das Transitforum unter Fritz Gurgiser, das auch die Anrainer vertritt, bemängelt wiederum die beiden Verordnungen des Landes und der BH Reutte: Diese würden nämlich aufgrund nicht nachvollziehbarer Berechnungen und fehlender Zielbestimmungen Angriffsflächen bieten – weshalb Gurgiser Gegenvorschläge einbrachte.

Wie berichtet, werden ab Mittwoch Motorräder mit mehr als 95 Dezibel Nahfeldpegel auf diesen Strecken verboten sein. „Wir betreten mit den Motorradlärmverordnungen in Tirol, aber auch österreichweit Neuland“, sagt Felipe. „Die Vorschläge des Transitforums sind in der entscheidenden inhaltlichen Passage, nämlich welche Motorräder von den Maßnahmen betroffen sein sollen, nicht definiert“, so Felipe weiter. Die Vorschläge werden aber sehr wohl „gesichtet, bewertet und mit den Vertretern des Transitforums besprochen“. Geforderte Ausnahmen für Pendler sieht sie aufgrund des Gleichheitsgrundsatzes problematisch.

Unterdessen wurde im Bezirk Reutte Verordnungstafeln aufgestellt. Über 120 sollten es sein, allein im oberen Lechtal 46. Robert Neuhold, Wirt des Styrolerhofes in Steeg, sieht sich als einer der Leidtragenden: „Wer Corona überlebt hat, ist jetzt damit konfrontiert“, rechnet er mit einem Minus von 20 bis 25 Prozent. Eine potenzielle Einnahmenentschädigung ist nicht vorgesehen. LHStv. Felipe sieht im Fahrverbot auch eine Chance für die Branche. (pascal)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte