Alex Zanardi bei Handbike-Unfall schwer verletzt

Der nach einem Rennunfall beinamputierte frühere Formel-1-Pilot Alex Zanardi hat am Freitag bei einem Unfall mit seinem Handbike schwere Verletzungen erlitten. Nach Angaben der Website „tuttobiciweb“ verlor der 53-Jährige bergab die Kontrolle und prallte gegen einen LKW. Er soll ein Polytrauma erlitten haben, in kritischem Zustand sein und wurde per Helikopter in ein Spital in Siena gebracht.

Zanardi wurde im Spital in Siena wegen seiner schweren Kopfverletzungen operiert. Laut Mitteilung des Krankenhauses ist der Zustand des Italieners „sehr ernst“.

Der dreifache Paralympics-Sieger Zanardi war Mitglied einer Staffel von rund 50 Behindertensportlern, die Italien von Norden nach Süden durchqueren und in der Krise ein Zeichen der Hoffnung setzen wollen.

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte wünschte dem Sportidol viel Kraft. „Du hast nie aufgegeben und mit deiner außergewöhnlichen Stärke tausend Schwierigkeiten überwunden. Alex #Zanardi, gib nicht auf. Ganz Italien kämpft mit dir“, schrieb der Regierungschef auf Twitter.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte