Exklusiv

Auflagen machen das Abheben schwierig, vorerst keine Schnäppchen

Die ersten drei von fünf Urlaubsfliegern nach Griechenland sind schon voll. Schnäppchen sind kaum zu erwarten. Erleichterung am Innsbrucker Flughafen.

Nur wenige Passagiere landeten gestern am Innsbrucker Flughafen oder hoben Richtung Wien ab.
© Foto Rudy De Moor

Von Anita Heubacher

Innsbruck – Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen, auch wenn die Reise nur von Innsbruck nach Wien geht. In Corona-Zeiten ist auch das etwas Besonderes. Nach monatelanger Pause fanden sich gestern nachmittags an die 30 Passagiere samt Mund-Nasen-Schutz am heimischen Airport ein. Mit Maske am Check-in, mit Maske bei der Sicherheitsschleuse und beim Boarding. „Überall dort, wo wir den einen Meter Sicherheitsabstand nicht sicher einhalten können“, erklärt Flughafensprecher und Prokurist Patrick Dierich gegenüber der TT.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte