121 Personen in Reichenau wiesen Corona-Antikörper auf

Bei den Corona-Untersuchungen in Reichenau a. d. Rax (Bezirk Neunkirchen) am Wochenende wurden bei 121 der 1.874 getesteten Personen Antikörper nachgewiesen, das entspricht einem Wert von 6,5 Prozent. Die weitere epidemiologische Auswertung obliege der Wissenschaft, Ergebnisse sollen in zwei Monaten vorliegen, kündigte Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) am Mittwoch an.

Zum Antikörpertest aufgerufen waren am Wochenende die Hauptwohnsitzer der Marktgemeinde. „Gemeinsam mit den Ergebnissen aus dem noch folgenden Termin für Zweitwohnsitzer werden wir damit wichtige Erkenntnisse über die Infektionslage in der Region in den Händen halten“, kündigte Königsberger-Ludwig an.

Antikörpertests fanden am vergangenen Wochenende auch in Weißenkirchen (Bezirk Krems) statt. Organisiert wurde das dortige Screening durch die Kremser Danube Private University (DPU) in Kooperation mit der Marktgemeinde Weißenkirchen und der Bezirksstelle Krems des Roten Kreuzes. An den Untersuchungen nahmen in Summe 920 Personen teil, wie die „NÖN“ („Niederösterreichische Nachrichten“) am Mittwoch berichteten.


Kommentieren


Schlagworte