Tiroler Polizei auf wilder Einbrecherjagd

Ein Einbrecher-Duo hat sich am Mittwoch im Tiroler Paznauntal eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die beiden Männer im Alter von 30 und 38 Jahren waren beim Einbruch in ein Hotel im Vorarlberger Partenen von der Besitzerin überrascht worden. Trotz Anhalteversuchen flüchteten sie mit einem Pkw in Richtung Ischgl, wo sie schließlich in der Nähe des Waldes festgenommen wurden.

Gegen 13.30 Uhr hatte die Hotelbesitzerin die Polizeiinspektion Ischgl telefonisch informiert, dass soeben zwei Männer in ihr Hotel in Partenen im Vorarlberger Montafon eingebrochen und mit einem braunen Pkw in Richtung Galtür in Tirol geflohen seien. In Galtür wurde das Fluchtfahrzeug schließlich von der Exekutive gesehen. Die beiden Männer ignorierten jedoch die Anhalteversuche und flüchteten weiter in Richtung Ischgl.

Durch die riskante Fahrweise der Männer wurden laut Exekutive mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Eine Pkw-Lenkerin wurde sogar von der Fahrbahn gedrängt. Im Ischgler Ortsteil Waldhof verließ das Duo das Fahrzeug und flüchtete zu Fuß weiter in den angrenzenden Wald. Die beiden Verdächtigen, ein 30-jähriger Franzose und ein 38-jähriger Algerier, wurden schließlich in einer Gartenlaube festgenommen.

Im Fluchtfahrzeug wurden neben Tatwerkzeugen und Bargeld im hohen vierstelligen Eurobereich auch hochpreisige Elektroartikel, Kleidung, Schmuck sowie eine Münzsammlung sichergestellt. Der Pkw selbst wurde vermutlich in den Niederlanden gestohlen. Gegen den Algerier lag ein europäischer Haftbefehl vor. Im Einsatz standen acht Polizeistreifen, eine Diensthundestreife, die Cobra sowie ein Polizeihubschrauber.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte