Kanadier Dan Ceman neuer VSV-Trainer

Der Villacher SV hat den Vertrag von Trainer Rob Daum laut übereinstimmenden Medienberichten nicht verlängert und Dan Ceman als Nachfolger verpflichtet. Das bestätigte VSV-Finanzchef Andreas Schwab der Kleinen Zeitung. Mit Daum, der das Amt im Februar übernommen hatte, habe man sich nicht auf die finanziellen Details einer weiteren Zusammenarbeit einigen können.

Dan Ceman unterschrieb einen Einjahresvertrag, wie der VSV am Samstagnachmittag bekanntgab. Der Kanadier stehe für modernes, schnelles Eishockey und passe auch charakterlich hervorragend zum Club, erklärte VSV-Sportvorstand Gerald Rauchenwald und ergänzte: „Es hat sich bei ihm kurzfristig die Möglichkeit aufgetan, da haben wir sofort zugegriffen und uns mit ihm schnell geeinigt.“

Der 46-Jährige Ceman war zuletzt in der Slowakei bei Banska Bystrica tätig, davor einige Jahre in Dänemark. Dort führte Ceman sein Team Sönderjysk ebenso zum Titel wie danach Banska Bystrica, mit dem er bei Abbruch der slowakischen Liga wegen der Corona-Krise auf Tabellenplatz eins stand.


Kommentieren


Schlagworte