Gemeinsamer Antrag für neue S-Bahn-Haltestelle Hall/Mils

(Symbolbild)
© Domanig

Hall, Mils – Die Errichtung einer neuen S-Bahn-Haltestell­e im Bereich Hall-Ost/Mils wird von Verkehrsexperten, Politik und Bürgern seit Jahren als wichtige Maßnahme für eine Entlastung der vom Individual­verkehr geplagten Region gefordert.

Nun bringen ÖVP und Grün­e im Landtag genau dazu einen gemeinsamen Antrag ein: Der Landtag spreche sich für die „ehestmögliche Realisierung einer S-Bahn-Haltestelle oder eines Bahnhofs im Bereich Hall/Mils“ aus, heißt es darin, und unterstütze die Bemühungen der Landesregierung und des VVT (Verkehrsverbund Tirol), „die Umsetzung dieses Projekts im aktuell in Verhandlung stehenden Tirol-Vertrag 2 mit den ÖBB zu verankern“.

Insbesondere der Osten von Hall (Schönegg, Unter­e Lend), der ohnehin stark wachse, könne, ebenso wie Mils, durch eine zusätzliche S-Bahn-Haltestelle deutlich besser angebunden werden, erklären LA Florian Riedl (ÖVP) und LA Michael Mingler (Grüne) im Antrag. Dieser dürfte dem Ausschuss für Wohnen und Verkehr zugewiesen und dann im Oktober-Landtag behandelt werden.

Im Antrag wird auch darauf verwiesen, dass das Potenzial dieses zusätzlichen S-Bahn-Halts vom Land Tirol bereits 2015 in einer Studie untersucht worden sei. Darin sei sowohl eine Variante „Reschenhof“ (also auf Milser Gemeindegebiet) als auch eine Variante Untere Lend (also auf dem Gemeindegebiet von Hall) als „realisierbar und sinnvoll“ erachtet worden.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Nun gelte es, „den idealen Standort eines Bahnhofs“ auf Basis der Bevölkerungsentwicklung seit 2015 „erneut zu evaluieren“ und die Halte­stelle in den Tirol-Vertrag 2 mit den ÖBB aufzunehmen, schließt der Antragstext.

Der grüne Verkehrssprecher Mingler sieht den Antrag als „wirklich gute Nachricht“ für die Bevölkerung. Eine neue S-Bahn-Haltestelle könne für Tausende Pendler eine ökologische, günstige und schnelle Alternative am Weg zum Arbeits- oder Ausbildungsplatz sein. Zudem sei sie ein „wichtiger Baustein am Weg zur überfälligen Verkehrswende im Bereich Hall und Umgebung“. (TT, md)


Kommentieren


Schlagworte