Zweijährige in Salzburg bei Rauferei auf der Straße verletzt

Eine Zweijährige ist am Samstagabend bei einer handfesten Auseinandersetzung unter fünf Männern in Salzburg verletzt worden. Das Quintett war auf offener Straße wegen einer Rechnung in Streit geraten. Bei dem Handgemenge wurde das Kind im Gesicht und den Armen verletzt. Drei der Streithähne erlitten ebenfalls Blessuren an Kopf und Armen. Die Verletzten wurden im Uniklinikum Salzburg versorgt.

Die vier Pakistani im Alter zwischen 22 und 40 Jahren und ein 28-jähriger Afghane waren in Salzburg-Lehen aneinandergeraten. Die Zweijährige war die Tochter eines der beteiligten Männer. Laut Auskunft der Polizei dürfte das Mädchen nicht bewusst attackiert worden sein.

Auf offener Straße kam es in der Nacht auf Sonntag zu einer weiteren Gewalttat in der Mozartstadt: Drei vorerst unbekannte Männer sollen nach einer verbalen Auseinandersetzung eine 19-jährige Salzburgerin attackiert haben, berichtete die Polizei. Sie schlugen die Frau und traten ihr mehrmals gegen den Kopf. Die Frau wurde schwer verletzt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte