Klarer Sieg für konservatives Regierungsbündnis in Kroatien

Die konservative Regierungspartei von Ministerpräsident Andrej Plenkovic hat die kroatische Parlamentswahl mit deutlichem Abstand auf die linke Opposition gewonnen. Dies geht aus Teilergebnissen hervor, die von der Wahlbehörde am Sonntagabend veröffentlicht wurden. Demnach hielt die Kroatische Demokratische Gemeinschaft bei 69 Mandaten, während die „Restart“-Koalition auf 43 Mandate kam.

Ausgezählt waren 37 Prozent der Stimmen. Sollte sich dieses Ergebnis bestätigen, würden der Regierungspartei nur sieben Sitze auf die absolute Mehrheit im 151-köpfigen Sabor fehlen. Wählerbefragungen hatten die HDZ bei 62 Mandaten gesehen, die sozialdemokratisch geführte Koalition bei 43 Mandaten.

Die rechtsextreme Heimatbewegung kam nach dem Teilergebnis auf 15 Sitze, die Anti-Establishment-Partei Most (Brücke) auf sechs, die links-grüne Koalition Mozemo (Wir können) auf fünf. Bei jeweils zwei Mandaten hielten die liberalen Reformisten und die von der „Partei mit Vor- und Nachnamen“ angeführte liberale Wahlkoalition. Einen Sitz erhielt die liberale Volkspartei (HNS).

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte