Iran hat am Golf angeblich unterirdische „Raketenstädte“

Der Iran behauptet, am Persischen Golf unterirdische „Raketenstädte“ errichtet zu haben. „Die Revolutionsgarden (IRGC) haben an den südlichen Küsten des Landes On- und Offshore-Raketenstädte“, zitierten mehrere iranische Medien am Sonntag IRGC- Marinekommandant Aliresa Tangsiri. Falls notwendig werden die IRGC-Truppen laut Tangsiri diese zur Schau stellen.

Dies sollte die Feinde des Irans von militärischen Aggressionen abhalten, sonst erwarte sie ein Alptraum, so der Kommandant laut Nachrichtenagentur Tasnim. Immer wieder gibt es im Iran Berichte über neue militärische Errungenschaften, besonders im Zusammenhang mit den IRGC. Die meisten sind geheim und können daher nicht unabhängig verifiziert werden.


Kommentieren


Schlagworte