Wegen Corona von 100 auf 0: Zwei Reha-Patienten in Münster erzählen

Corona trifft nicht nur Risikopatienten. Peter Pessl und Robert Kecht kommen im Reha-Zentrum in Münster nach einem schweren Verlauf wieder auf die Füße und warnen.

Robert Kecht und Peter Pessl.
© Rachlé/TT

Von Theresa Mair

Münster – Zwischen den vielen Dienstreisen geht Peter Pessl zuhause in Dornbirn ins Fitnessstudio, mindestens 100-mal im Jahr. Er besteigt einen 5600 Meter hohen Berg in Ladakh und den Großglockner. Der 63-Jährige ist trainiert und gesund. Dann kommt Corona – und Pessl schrammt gerade noch so an einer Lungentransplantation vorbei.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte