Alonso soll 2021 zu Renault zurückkehren

Der Spanier Fernando Alonso soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge 2021 sein Formel-1-Comeback geben. Wie die BBC am Dienstag berichtete, hat der zweifache Weltmeister bereits einen Vertrag unterschrieben und soll in der nächsten Saison wieder für Renault fahren.

Offizielle Stellungnahmen lagen zunächst nicht vor. Der 38-Jährige würde demnach das Cockpit von Daniel Ricciardo übernehmen, der zu McLaren wechselt. Alonso wurde mit Renault 2005 und 2006 Weltmeister. Sein letztes Formel-1-Rennen hatte der Asturier beim Saisonfinale 2018 in Abu Dhabi bestritten. Seitdem war er unter anderem in der Rallye Dakar aktiv.

„El Periodico“ aus Spanien zufolge soll die Verpflichtung von Fernando Alonso am Mittwoch (13.00 Uhr) auf einer Video-Konferenz verkündet werden. Von einem Zweijahresvertrag für Alonso plus einer Option auf eine weitere Saison ist die Rede.

Alonsos Berater Flavio Briatore, bei Renault früher auch sein Teamchef, hatte schon kurz nach Daniel Ricciardos angekündigtem Abgang gesagt, dass sein Klient motiviert und bereit für ein Comeback wäre. Zuletzt war Alonso unter anderem bei der Rallye Dakar aktiv und versuchte, sich vor allem den Traum von der sogenannten Triple Crown zu erfüllen. Erfolge beim Formel-1-Rennen in Monaco und Langstreckenklassiker von Le Mans hat Alonso bereits, ihm fehlt aber noch der Triumph beim Indy 500. Im August will er dort in einem McLaren starten.


Kommentieren


Schlagworte