Ein offenes Ohr für die Pradler: Stadtteilkoordinator willkommen geheißen

Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl (l.) und StR Christine Oppitz-Plörer haben Stadtteilkoordinator Christoph Hackl willkommen geheißen.
© IKM

Innsbruck – Für die Anliegen der Anrainer und Interessengruppen in Pradl steht ab sofort Christoph Hackl zur Verfügung. Eine Kooperation zwischen Stadt Innsbruck, der Caritas Tirol sowie den Innsbrucker Sozialen Diensten (ISD) hat die Installierung des Stadtteilkoordinators möglich gemacht. „Christoph Hackl bringt großartige Voraussetzungen mit und wird sich vor Ort um die Anliegen der Vereine sowie Bewohnerinnen und Bewohner bemühen“, sagt Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl. „Als direkter Draht zur Stadt unterstützt der Koordinator bei Initiativen zur Attraktivierung des Lebensraums Pradl. Damit werden auch die Wirtschaftstreibenden in Pradl gestärkt“, ergänzt Stadträtin Christine Oppitz-Plörer.

Christoph Hackl ist mittwochs von 15 bis 18 Uhr sowie freitags von 14 bis 17 Uhr im ISD-Sozialzentrum Pradl (Dr.-Glatz-Straße) vor Ort. Dazwischen ist er mobil im Stadtteil unterwegs. Eine der anstehenden Aufgaben ist das „Urban Gardening“-Projekt, das hinter der Pradler Kirche mit (Hobby-)Gärtnern entstehen soll. Zudem wird er beim „Krapoldi-Fest“ von 25. bis 29. August im Rapoldipark Vereine, Freiwillige und Wirtschaftstreibende, die sich dort einbringen möchten, koordinieren. (TT)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte