Oberster US-Gerichtshof urteilt über Trumps Finanzunterlagen

Der Oberste US-Gerichtshof wird am Donnerstag seine mit Spannung erwarteten Urteile zum Streit über zurückgehaltene Finanzunterlagen von Präsident Donald Trump veröffentlichen. Das kündigte der Supreme Court in Washington am Mittwoch an. Die Entscheidungen haben vier Monate vor der Präsidentschaftswahl potenziell große politische Sprengkraft.

Beim Supreme Court sind gleich mehrere Verfahren zu Finanzunterlagen des früheren Immobilienunternehmers Trump anhängig. Der New Yorker Staatsanwalt Cyrus Vance fordert Steuererklärungen des Präsidenten ab dem Jahr 2011 und weitere Finanzunterlagen. Dabei geht es um Ermittlungen um eine mutmaßliche Schweigegeldzahlung von Trumps Ex-Anwalt Michael Cohen an die Pornodarstellerin Stormy Daniels, die angibt, mit Trump vor Jahren eine Affäre gehabt zu haben.


Kommentieren


Schlagworte