Heiß ersehnter Ferienbeginn für etwa 93.400 Tiroler Schüler

Die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Reichenau in Innsbruck stürmen mit ihren Zeugnissen aus der Schule und hinein in die Sommerferien. Diese beginnen heute in Tirol, Oberösterreich, Salzburg, Kärnten, der Steiermark und Vorarlberg.
© TT/Vanessa Rachlé

Innsbruck – Etwa 93.400 Tiroler Schülerinnen und Schüler verabschieden sich heute offiziell in die Sommerferien. Doch auch für 10.200 Tiroler Lehrpersonen geht ein äußerst turbulentes Schuljahr zu Ende. Die Bildungsdirektion hat für den Zeugnistag wieder eine Hotline der Schulpsychologie eingerichtet. Schüler und Eltern können von 10 bis 13 Uhr unter 0512/9012 9263 Rat rund um Noten, Zeugnis und Wiederholungsprüfungen einholen.

Auch Bildungsminister Heinz Faßmann sieht wegen der Corona-Beschränkungen ein „Ausnahme-Schuljahr“, das Lehrern, Eltern und Schülern sehr viel abverlangt habe. Trotz des erforderlich gewordenen Home-Schoolings habe es keinen Einbruch bei den Leistungen gegeben, so der Minister zur TT.

Für das kommende Schuljahr hofft der Minister auf einen Start im Normalzustand. Schließungen sollten auf das notwendige Maß beschränkt bleiben. Änderungen kündigt Faßmann für die Matura an: „schaffbarere“ Aufgaben in Mathematik und kein Zeugnis bei leer abgegebenen Matura-Arbeiten. (TT)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte