Liverpool nur 1:1 - Rückschlag im Kampf um Punkterekord

Liverpool muss um den Punkterekord in der Premier League bangen. Der neue englische Fußballmeister kam am Samstag gegen Burnley nicht über ein 1:1 hinaus und benötigt damit drei Siege aus den verbleibenden drei Partien für die neue Bestmarke. Das Team von Coach Jürgen Klopp hat nach 35 von 38 Runden 93 Punkte auf dem Konto, Pep Guardiolas Manchester City kam 2018 auf 100 Zähler.

Die über weite Strecken dominierenden Gastgeber gingen durch einen Kopfballtreffer von Andrew Robertson (34.) verdient in Führung. Nach dem Seitenwechsel nutzte Jay Rodriguez einen der wenigen Gäste-Konter zum 1:1 (69.). In der Schlussphase hätte Burnley durch Johann Gudmundsson sogar fast den Siegtreffer erzielt, doch sein Schuss prallte gegen die Latte (87.). Für Liverpool war es nach zuvor 17 Heimsiegen in dieser Saison das erste Unentschieden an der Anfield Road.

Norwich City steht unterdessen als erster Absteiger aus der englischen Premier League fest. Ein Jahr nach dem Aufstieg verlor das Team am Samstag gegen West Ham United mit 0:4 und hat drei Runden vor Schluss mit 21 Punkten auch rechnerisch keine Chance mehr auf den Ligaverbleib.

West-Ham-Stürmer Michail Antonio sorgte mit seinen vier Treffern (11./45.+1/54./74. Minute) für den problemlosen Erfolg der Londoner, die mit 34 Punkten einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machten. Auch Watford holte beim 2:1 gegen Newcastle United (Lazaro ab der 87.) drei Zähler und steht mit 34 Punkten auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte