„Park(ing) Day“: Statt des blauen Parkstreifens eine grüne Begegnungszone

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Statt Autos standen gestern Sofas in der Anichstraße.
© Niederwolfsgruber

Innsbruck – Bereits zum zweiten Mal hat der Verein „Zukunftsschmiede“ gestern in der Innsbrucker Anichstraße einen „Park(ing) Day“ organisiert. Dabei wurden die Parkstreifen zu einer Begegnungszone.

„Zwischen 12 und 21 Uhr haben wir Rasenteppiche ausgerollt und verschiedene Sitzmöglichkeiten aufgestellt. Insgesamt haben sich noch 20 weitere Vereine beteiligt“, erklärt Mitorganisator David Neumann. Damit sollen Alternativen gezeigt werden, wie die Flächen genutzt werden können. Normal findet der „Park(ing) Day“ im September statt. „Das Feedback der Anrainer war positiv. Daher die Sommerversion.“ (TT)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte