Fuchs biss zwei schlafende Hotelgäste in Kärnten

Ein Fuchs hat sich in der Nacht auf Montag in einem Hotel in Hermagor in zwei Zimmer geschlichen und die dort schlafenden Gäste gebissen. Wie die Polizei mitteilte, wurden ein 51-jähriger Mann und sein zehn Jahre alter Bub leicht verletzt. Das Tier war über offenstehende Balkontüren in die Zimmer gelangt. Der Vater des Kindes konnte das Tier schließlich vertreiben.

Gegen 1.30 Uhr kam der Fuchs in das Zimmer, in dem ein 51-jähriger Hotelgast aus Niederösterreich schlief. Der Mann wurde zwei Mal in den linken Fuß gebissen und leicht verletzt, er wurde wach und jagte das Tier wieder auf den Balkon. Dort rannte der Fuchs - wieder über die offene Balkontür - in ein anderes Zimmer, wo er den dort schlafenden Buben in den Ellbogen und den rechten Fuß biss.


Kommentieren


Schlagworte