84 Coronavirus-Neuinfektionen in Österreich

In Österreich sind in den vergangenen 24 Stunden (Stand: 9.30 Uhr) 84 neue Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die meisten neuen Infizierten wurden laut Innenministerium mit 32 Betroffenen in Wien verzeichnet. Bisher gab es in Österreich 19.827 positive Testergebnisse. Bisher sind österreichweit 710 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben und 17.716 wieder genesen.

Am Montag befanden sich 114 Personen aufgrund des Coronavirus in krankenhäuslicher Behandlung und davon 18 auf Intensivstationen. Die Neuinfektionen seit der letzten Meldung teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf: Burgenland: 3, Kärnten: 4, Niederösterreich: 11, Oberösterreich: 24, Salzburg: minus 9, Steiermark: 10, Tirol: 8, Vorarlberg: 1 und Wien: 32. Der negative Wert in Salzburg geht auf eine Datenbereinigung des Landes zurück. Bei der „Gesamtzahl der bestätigten Fälle“, der „Gesamtzahl der Todesfälle“ sowie der „Gesamtzahl genesener Fälle“ gab es dadurch eine Reduktion im Vergleich zum Sonntag.

Im Coronavirus-Cluster um einen Schlachtbetrieb in Eggenburg (Bezirk Horn) stieg die Zahl der infizierten Mitarbeiter bis Dienstag von zuvor 38 auf nunmehr 39 gestiegen. Eine Person in Quarantäne ist nach Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) positiv getestet worden. Die Zahl der Folgefälle blieb mit fünf unverändert.

Im Hotspot um eine Wiener Neustädter Freikirche wurden weiterhin 28 direkt Infizierte gezählt. Hinzu kamen am Dienstag zwei neue Folgefälle.

Eggenburg betreffend teilte ein Sprecher der Gesundheitslandesrätin zudem mit, dass neben 244 Mitarbeitern des Unternehmens auch 96 Menschen aus dem Umfeld abgesondert worden seien. Bei der Freikirche (270 unter Quarantäne) ist diesbezüglich von 40 Kontaktpersonen die Rede.


Kommentieren


Schlagworte