45 Tote bei Luftangriffen in Afghanistan

Bei Luftangriffen in Afghanistan sind nach Angaben der lokalen Behörden 45 Menschen getötet worden, darunter Zivilisten und radikal-islamische Taliban. Der Gouverneur der Provinz Herat, Ali Ahmad Fakir Jar, sprach von acht Zivilisten unter den Todesopfern.

Das afghanische Verteidigungsministerium erklärte, man gehe Berichten nach, dass bei Angriffen der Armee Zivilisten ums Leben gekommen seien. Ein Sprecher des US-Militärs teilte mit, man habe sich nicht an Luftangriffen beteiligt.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte