Israel griff militärische Ziele in Syrien an

Die israelische Armee hat nach eigenen Angaben militärische Ziele im Süden Syriens angegriffen. Dabei handle es sich um eine Reaktion auf den Beschuss israelischen Gebiets von Syrien aus, erklärte die Armee am Freitagabend. Den Angaben zufolge griffen israelische Armeehubschrauber unter anderem einen Beobachtungsposten sowie Geheimdiensteinrichtungen der syrischen Armee an.

Laut der syrischen Nachrichtenagentur Sana wurden drei Ziele von israelischen Raketen getroffen. Dabei seien zwei Menschen leicht verletzt und Waldbrände ausgelöst worden.

Nach israelischen Angaben waren zuvor von Syrien aus Schüsse in Richtung der von Israel besetzten Golanhöhen abgefeuert worden. Durch Explosionen im Grenzgebiet seien ein Fahrzeug und ein ziviles Gebäude auf der israelischen Seite des Sicherheitszaunes beschädigt worden.

Seit dem Beginn des Bürgerkriegs in Syrien im Jahr 2011 flog die israelische Luftwaffe hunderte Angriffe auf die syrischen Regierungstruppen und ihre iranischen Verbündeten. Allerdings bestätigt Israel nur selten Militäreinsätze in Syrien.


Kommentieren


Schlagworte