ManUnited und Chelsea nächste Saison in Champions League

Manchester United und Chelsea haben die letzten zwei englischen Fixplätze in der Fußball-Champions-League ergattert. Während Manchester am Sonntag bei Leicester 2:0 gewann, besiegte Chelsea Wolverhampton daheim 2:0. In der Abschlusstabelle nehmen die „Red Devils“ damit vor den „Blues“ den dritten Rang ein. Für den Fünften Leicester (ohne den verletzten Christian Fuchs) bleibt die Europa League.

Wolverhampton verpasste durch die Niederlage in der letzten Runde überhaupt den Europacup. Die „Wolves“ mussten wegen der schlechteren Tordifferenz Tottenham unter Trainer Jose Mourinho den Vortritt lassen. Den „Spurs“ reichte letztlich ein 1:1-Remis bei Crystal Palace zum sechsten Platz, der gleichbedeutend mit der Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation ist.

Die beiden Absteiger aus der Premier League heißen Bournemouth und Watford. Die beiden Clubs standen schon vor dem 38. Spieltag auf dem 18. respektive 19. Platz, tauschten ihre Positionen aber noch einmal. Aston Villa (1:1 bei West Ham) bleibt erstklassig.

Meister Liverpool schloss die Saison nach einem 3:1-Erfolg bei Newcastle (Valentino Lazaro spielte durch) mit 99 Punkten ab. Nur einmal in der Geschichte hatte ein Team am Ende mehr gesammelt: Manchester City beendete im Jahr 2018 die Meisterschaft sogar mit 100 Zählern. Die Saison 2019/20 beendeten die „Citizens“ als Vizemeister mit einem 5:0-Kantersieg gegen den Tabellenletzten und dritten Absteiger Norwich.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte