Verletzter Schwammerlsucher erst nach Stunden gefunden

Erst nach Stunden ist Montagfrüh ein verletzter Schwammerlsucher bei Hofamt Priel (Bezirk Melk) entdeckt worden. Er hatte sich ÖAMTC-Angaben zufolge bei einem Sturz einen Oberschenkelbruch zugezogen. „Christophorus 15“ transportierte den 49-Jährigen ins Landesklinikum Amstetten.

Der Mann war laut einem Club-Sprecher am Sonntagvormittag allein zum Schwammerlsuchen aufgebrochen. Wann er verunglückte, stand vorerst nicht fest. Jedenfalls hatte der 49-Jährige kein Handy bei sich, seine Hilferufe wurden erst Montagfrüh gehört.

Der Verletzte wurde am Tau abtransportiert. Auch Samariterbund, Polizei und Feuerwehr waren ausgerückt.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte