Plus

Covid-19-Paragraf ist für Spartaner in Oberndorf das größte Hindernis

Die Spartan-Europameisterschaft hätte 10.0000 Athleten nach Oberndorf gelockt. Durch die Teilnehmerbegrenzung steht das Rennen aber vor dem Aus.

  • Artikel
  • Diskussion
Solche Bilder aus Oberndorf wird man heuer wohl eher nicht sehen. Die Auflagen lassen nur 200 statt 10.000 Athleten zu.
© Sportograf

Von Michael Mader

Oberndorf i. T. – Das Überwinden von Hindernissen ist beim Spartan Race das Um und Auf. Doch ausgerechnet ein Paragraf der Covid-19-Lockerungsverordnung wird für die 10.000 Athleten, die im September zur Europameisterschaft nach Oberndorf anreisen hätten sollen, zum schier unüberwindbaren Hindernis. „Wir kämpfen immer noch um eine Genehmigung für das Spartan-EM-Rennen in Oberndorf, welches wahrscheinlich wegen eines verfassungswidrigen Paragrafen abgesagt werden muss“, sagt Helge Lorenz, Geschäftsführer von Triangle Sport Promotion GmbH SpartanRace Österreich zur Tiroler Tageszeitung. In Paragraf 10 Abs. 3 sind nämlich Sportveranstaltungen mit 200 Teilnehmern begrenzt. Lorenz: „Wir sehen hier eine Ungleichbehandlung ohne sachliche Rechtfertigung. Es ist nicht nachvollziehbar, warum ein Messeveranstalter keine Teilnehmerbegrenzung für die Durchführung einer Fach- oder Publikumsmesse benötigt, ein Sportveranstalter aber schon.“


Kommentieren


Schlagworte