Corona-Fall im Rapid-Kader vor Trainingsstart

Ein Spieler von Fußball-Vizemeister Rapid Wien ist im Zuge der Kontrollen vor dem Trainingsauftakt positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab der Club am Dienstag ohne Nennung des Namens des Infizierten bekannt. Der Betroffene weise „keine außergewöhnlichen Symptome auf“, er wurde aber in häuslicher Quarantäne geschickt.

Ein geplanter Medientermin am Mittwoch zum Trainingsauftakt wurde abgesagt. Über die Fortsetzung des Vorbereitungsprogramms inklusive des vorgesehenen Trainingslagers ab Samstag in Bad Tatzmannsdorf werde intern beraten, hieß es weiters.


Kommentieren


Schlagworte