„Jeder braucht jemanden“: Podcast von Michelle Obama ab sofort auf Spotify

Einblicke ins Privatleben gewährte Michelle Obama bereits in ihrer Autobiografie „Becoming“, die 2018 veröffentlicht wurde.
© www.imago-images.de

Innsbruck – Die Podcaster haben prominenten Zuwachs bekommen: Seit Mittwoch läuft der Podcast von Michelle Obama exklusiv über Spotify. In dem nach der Ex-First-Lady benannten Gesprächsformat wird es regelmäßig um Beziehungen gehen, familiäre, freundschaftliche, aber auch um die Beziehung zu sich selbst, wie sie im Trailer verrät.

In der ersten Ausgabe empfängt Michelle Obama – thematisch nachvollziehbar – ihren Mann, Ex-Präsident Barack. Daraus entstand kein Beziehungsratgeber wie bei Charlotte Roches „Paardiologie“ (via Spotify), sondern ein Talk über gemeinsame Ideale.

Im Kopf hängen bleiben Gemeinplätze wie „Jeder braucht jemanden“. Das Paar ist sich einig, Reibung gab es bei diesem Zusammentreffen kaum. Vielleicht wird das in den Gesprächen mit ihrem Bruder oder US-Komiker Conan O’Brian anders. Hoffentlich. (bunt)


Kommentieren


Schlagworte