Rad: Evenepoel löste Großschartner als Burgos-Führender ab

Der belgische Rad-Jungstar Remco Evenepoel hat am Donnerstag auf der dritten Etappe der Burgos-Rundfahrt die Gesamtführung vom Österreicher Felix Großschartner übernommen. Der 20-Jährige, der als neuer Eddie Merckx gepriesen wird, feierte bei der Bergankunft auf dem Picon Blanco einen Solosieg mit 18 Sekunden Vorsprung auf Georg Bennett (NZL). Großschartner kam nicht unter die besten 20.

Evenepoel war bei der WM 2018 in Innsbruck Junioren-Weltmeister im Zeitfahren und erhielt als 18-Jähriger einen Profivertrag bei Deceuninck. Seither hat er dank offensiver Fahrweise schöne Siege gefeiert. Bei der Burgos-Tour setzte er sich 1,5 km vor dem Ende des 7,6 km langen Schlussanstiegs ab und ließ bei der ersten wichtigeren Rundfahrt nach der Corona-Zwangspause renommierte Kletterer hinter sich. Vor den restlichen zwei Etappen führt er 18 Sekunden vor Bennett (Team Jumbo) und 32 vor dem Spanier Mikel Landa (Team Bahrain).

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte