Großbaustelle Mittelgebirge: Tausende fahren durchs Nadelöhr

Ab morgen ist die Aldranser Straße für Monate gesperrt. Rinner, Sistranser und Lanser müssen sich auf Staus bei der Umfahrung einstellen.

An der Engstelle in Lans kommt es im täglichen Verkehr immer wieder zu Staus und Wartezeiten. Während der Totalsperre in Aldrans wurden daher die Poller entfernt.
© Warenski

Von Brigitte Warenski

Aldrans, Lans, Rinn – Eine andere Lösung als die Totalsperre der L32 Al­dranser Straße im Bereich Rinner Straße bis 18. Dezember ist nicht möglich gewesen, betonen die Bürgermeister des südöstlichen Mittelgebirges unisono.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte