Dreitägige „Performance-Demonstration“ gegen Stillstand

Die Coronakrise hat auch die Tanz- und Performance-Szene hart getroffen, darunter nicht nur und Tänzer und Choreografen, sondern auch Tanzlehrende und Tanzstudiobetreiber. Mit einer dreitägigen „Performance-Demonstration“ unter dem Titel „Respekt für den Tanz“ will man nun auf die Lage aufmerksam machen.

„Um auf eine faire Verteilung der Fördergelder, eine Aufwertung des Tanzes als eigenständige Kunstform und eine besondere soziale Absicherung“ der Tanzschaffenden hinzuweisen, organisieren die Initiative Tanz- & Ballettstudios Österreich und die Gewerkschaftsinitiative vidaflex gemeinsam mit zahlreichen heimischen Mitstreitern „Österreichs erste Performance-Demonstration“. An drei Tagen stehen Am Gestade in der Wiener Innenstadt über 70 Performances und Workshops auf dem Programm, bei dem die Teilnehmer auf ihre Situation aufmerksam machen wollen.

)


Kommentieren


Schlagworte