Ein Todesopfer und Verletzte bei Zugsunglück in Portugal

Bei einem Zugsunglück im Zentrum Portugals ist am Freitag ein Mensch ums Leben gekommen, zahlreiche weitere wurden verletzt. Es gebe mindestens 35 Verletzte , teilten die Behörden in Coimbra mit. Dort in der Nähe sei ein Hochgeschwindigkeitszug mit einem Wartungswagen zusammengeprallt.

Ein Sprecher der nationalen Hilfskräfte sagte, es seien zwei Rettungshubschrauber und mehr als 160 Hilfskräfte, darunter Feuerwehrleute, am Unfallort. An Bord des Zuges seien 240 Passagiere gewesen. Von den Verletzten hätten 30 leichtere Blessuren erlitten, fünf seien schwer verletzt worden.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte