18-Jähriger stürzte in Vorarlberg vom Balkon

Ein 18-jähriger Deutscher ist bei seiner Maturareise in Vorarlberg in der Nacht auf Montag vom Balkon gestürzt. Der junge Erwachsene fiel aus dem zweiten Obergeschoß aus einer Höhe von rund siebeneinhalb Metern auf einen gepflasterten Vorplatz und zog sich dabei schwere Fußverletzungen zu. Er wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert.

Der 18-Jährige aus Meßstetten (Baden-Württemberg) ist Mitglied einer 13-köpfigen Gruppe, die ihre Maturareise seit 1. August in einem Gästehaus in St. Gallenkirch (Montafon) verbringt. Kurz nach Mitternacht hielten sich drei Personen aus der Gruppe - darunter der 18-Jährige - auf dem Balkon im zweiten Obergeschoß auf. Der 18-Jährige setzte sich dabei so hin, dass eines seiner Beine über das Balkongeländer ragte. In weiterer Folge stürzte der Deutsche ab. Der Balkon bzw. das Geländer wiesen laut Polizei keine Sicherheitsmängel auf, Fremdverschulden sei auszuschließen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte